Skate- und Bikepark Mülheim an der Ruhr

Auf fast 2.000m² ist ein neuer Bike- und Skatepark aus Ortbeton entstanden.

Die Planung wurden in mehreren Workshops mit den Jugendlichen aus Mühlheim zusammen entwickelt. Auf mehreren Baustellenterminen wurde die Planung und der Bau regelmäßig kommuniziert und Details mit den Skatern und Bikern abgestimmt.

Seit die Arbeiten im September 2015 begonnen haben hat sich schon viel Interesse für den Skate- und Bikepark gezeigt. Jetzt wo die Arbeiten abgeschlossen sind und die Anlage vom TÜV abgenommen wurde kann am 18. Juli 2016 die Eröffnung stattfinden. Wir haben außerdem einige spannende Luftbilder mit einer Drohne machen lassen, seht sie euch an.

Sport- und Bikepark Bocholt

Hier seht ihr unser erstes Konzept für den multifunktionalen Bikepark Bocholt, auf der alten Radrennbahn.

Nach weiteren Abstimmungen könnte das Konzept in mehreren Bauabschnitten nach und nach umgesetzt werden. Dirtpark, Pumptrack, BMX-Race, Laufradtrack, Skatepark, Parcour Minivelodrom, uvm. sind auf diesem riesigen Areal möglich.

Besonderes Augenmerk liegt auf einer Erweiterung des Bestehenden Single Trails den der Radsportclub Bocholt für seine regelmäßigen Mountainbike Rennen nutzt. Dabei wird der Single Trail so erweitert, dass auf der gesamten Anlage viele spannende Lines (Fahrlinien) entstehen und ein reichhaltiges Angebot an Nutzungsmöglichkeiten auch in Kombination mit den anderen Elementen gewährleistet wird.

Skatepark Freiburg Dietenbachpark

Der Skatepark Freiburg wurde am 04.05.2015 offiziell eröffnet!

Zunächst wurde ein Konzept entwickelt, welches sich auf Ideen und Anregungen der Skater gestützt hat. Diese Planungen wurden in enger Zusammenarbeit mit Skatement – den lokalen Skatern – weiter entwickelt und verfeinert. Regelmäßige Termine auf der Baustelle mit den Skatern ermöglichten eine optimale Abstimmung und somit ein besonders gut angenommenes Endergebnis.
Der Park wird in mehreren Bauabschnitten gebaut, der erste wurde im Mai 2015 abgeschlossen.

Ein besonderes Gestaltungselement ist die kombination von Ortbetonelementen mit Klinkersteinen sowie die in das Gesamtkonzept integrierten Bestandsbäume. Diese bieten in den Sommermonaten Schatten und verstärken den Platzcharakter. Ein sehr individuell gestaltetes Element bilden ie Slappycurbs in denen der Schriftzug Skatement integriert ist.

Skatepark Kigali, Ruanda, Afrika

In Zusammenarbeit mit SOS Kinderdörfer weltweit und dem Verein Skate-Aid wurde nun, im April 2016, der  Skatepark Kigali in Ruanda fertiggestellt.

Jetzt können sich vor allem die Kinder der angrenzenden SOS-Kinderdorf Grundschule auf dem Skatepark frei entfalten. Weiterhin ist der Skatepark auch für alle anderen Kinder und Jugendlichen der Region zugänglich.

Der neu entstandene Skatepark ist nicht nur Treffpunkt, sondern bietet den Kindern und Jugendlichen auch die Möglichkeit ihre eigenen sportlichen Fähigkeiten zu verbessern und als Gemeinschaft zusammenzuwachsen. Unterschiedliche Herkunft, Religion oder Hautfarbe spielt nämlich keine Rolle im Skatesport. So wird ein völlig neues Zusammengehörigkeitsgefühl geprägt.

 

BMX-Race Strecke Stuttgart

Der BMX Verein BMX Union Stuttgart plant eine Weltcupstrecke für die Sportart BMX Race zu bauen.

Ein alter Tennen-Sportplatz dient dafür als Fläche. In einem intensiven Planungsprozess wurden die Wünsche des Vereins und die internationalen Streckenanforderungen zusammen gebracht. Das Ergebnis ist eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche BMX-Race Strecke.

Leider wurden wir bei der weitergehenden Planung nicht berücksichtigt.