Gelbdruck der neuen FLL Empfehlungen für Planung, Bau und Instandhaltung von Skateparks und Bikeanlagen

FLL-Empfehlung-Skateparks-BikeanlagenUnter dem Regelwerksausschussleiter Dipl.-Ing. Ralf Maier wurde die Empfehlung für Planung, Bau und Instandhaltung von Skate- und Bikeanlagen erstellt und befindet sich nun im Gelbdruck, dem offiziellen Einspruchsverfahren.

Die neue Empfehlung soll für Planer, ausführende Firmen und Betreiber die Anforderungen der Rollsportnorm DIN EN 14974 aus dem Jahr 2010 ergänzen und unter Beteiligung der verschiedenen Nutzer- und Interessengruppen sowie der fachlich betroffenen Verbände folgende Themenbereiche abdecken:
– Übersicht über die sportartenspezifischen Anlagentypen
– Anforderungen an deren Bauweisen und Baustoffe
– Planungsgrundsätze
– Anforderungen an die Instandhaltung
– Best-Practice-Beispiele
– Regeln für den Umgang mit Skateparks

Das Einspruchsverfahren läuft vom 02.05.2016 – 01.08.2016.

Weitere Informationen auch auf der Internetseite der FLL

In den vergangenen Jahrzehnten sind aus den Trendsportarten Skateboard, BMX und Mountainbike anerkannte und etablierte Sportarten geworden. Neben dem Profibereich entwickeln sich die o. g. Rollsportarten aber auch zunehmend zu einem Breitensport und sind feste Bestandteile der Jugend- und Bewegungskultur im öffentlichen Raum geworden. In Folge dessen werden verstärkt Skate- und Bikeanlagen errichtet.

Jedoch werden bei deren Planung und Bau die Weiterentwicklung der sportlichen Anforderungen und die Beteiligung von Fachplanern und Sportlern häufig nicht hinreichend berücksichtigt, so dass z. T. bis heute noch Anlagen entstehen, die von den Sportlern kaum oder gar nicht angenommen werden.

Die unter Beteiligung der verschiedenen Nutzer- und Interessengruppen entstandenen Empfehlungen beschreiben die wesentlichen Grundlagen und Anforderungen für Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung von Skate- und Bikeanlagen im Freien als Entscheidungshilfe für die Konzeption zukünftiger Anlagen. Sie sollen die sicherheitstechnischen Anforderungen der Rollsportnorm DIN EN 14974 ergänzen und die unterschiedlichen Bauweisen für die verschiedenen Anlagentypen mit ihren Vor- und Nachteilen beschreiben.

Die FLL informiert die betroffenen Fachkreise sowie die Fachpresse über den Gelbdruck, der ab sofort vorliegt. Im Rahmen des offiziellen Einspruchsverfahrens vom 02.05.2016 – 01.08.2016 können Interessierte den Gelbdruck für 7,50 EUR bei der FLL anfordern und Hinweise/ Stellungnahmen geltend machen. Weitere Informationen dazu auf der Hompage der FLL

FLL, Friedensplatz 4, 53111 Bonn, Tel.: 0228/965010-0, Fax: 0228/965010-20,
E-Mail: info@fll.de, Internet: www.fll.de
Ansprechpartner: Michael Fuchs

Der Regelwerksausschuss wird nach dem öffentlichen Einspruchsverfahren in einer gesonderten Sitzung am 08. August 2016 alle eingegangenen Stellungnahmen beraten.