Skatepark Damaskus

Skatepark Damaskus

Der Skatepark Damaskus ist fertiggestellt!

In Zusammenarbeit mit skate-aid und SOS Kinderdörfer Weltweit wurde auf einer bestehen Platzfläche neben einer Schule ein Skatepark gebaut.

Neben einer Miniramp und Streetelementen aus Ortbeton, wird in den nächsten Wochen auch ein Spielplatz mit Toiletten errichtet werden.  Zusätzlich wurde schon angefangen die Fläche neu zu bepflanzen. Gebaut wurde der Park von der gleichen Crew, die auch letztes Jahr, den von uns geplanten Skatepark Windhoek in Namibia gebaut hat (Arne, Peter, Gabu) und weiteren Skateparkbauern von skate-aid. Unser Mitarbeiter David Welter war auch persönlich  vor Ort, um dem Team auf der Baustelle unter die Arme zu greifen.

Der Skatepark wird schon jetzt täglich von vielen Schulkindern genutzt und ist fast nicht mehr wegzudenken. Die Kinder vom SOS Kinderdorf welches einige Kilometer entfernt liegt, werden in regelmäßigen Abständen zum Park gefahren um dort Skateunterricht zu bekommen.

Backyard Oldenburg

Backyard Oldenburg

Auf der Freifläche der Bike- und Skatehalle Backyard in Oldenburg wird im Jahr 2020 ein neuer Skate- und Bikepark im Freien errichtet werden.

Die vorhandene Grundfläche von ca. 4000 m² wird zu einer Poollandschaft und einem Streetbereich umgenutzt. Neben dem hauptsächlich für Skater geplanten Ortbetonpark soll zusätzlich noch ein Bikepark aus Holzrampen entstehen.

Spätestens wenn das Projekt Ende 2020 fertiggestellt ist, wird das Angebot für Skater und BMXer in Oldenburg seines Gleichen suchen.

Hier zunächst Bilder von der umzuplanenden Fläche:

          

          

Skateparkrenovierung Lohof/Unterschleißheim

Skateparkrenovierung Lohof/Unterschleißheim

Auf dem 3.500 m² großen bestehenden Vereinsgelände des SV Lohof, wird der etwas in die Jahre gekommene Skatepark komplett renoviert!

Neben einer Bowl und Streetlandschaft aus Ortbeton, wird es eine separate Jumpline mit Holzobstacles für die BMXer geben. Mit diesem Upgrade wird es definitiv ein vielseitigeres, anspruchsvolleres und qualitativ hochwertigeres Angebot für Skater und BMXer in Lohof/Unterschleißheim geben, das wenige Wünsche offen lässt.

Da die Planung schon abgeschlossen ist, kann mit dem Bau der Anlage noch im Herbst 2019 begonnen werden.

Pumptrack Rheinberg

Pumptrack Rheinberg

Der alten Sportplatz in Rheinberg wird im Rahmen einer Fördermaßnahme (LEADER) umgestaltet.

Neben eines ca. 500 m² großen Pumptrack aus Asphalt, wird dort auch ein Kletterfelsen errichtet werden.

Für eine optimale, auf die Nutzer zugeschnittene Planung, wird es einen Workshop im Frühjahr 2019 geben, bei dem die lokale Szene ihre Wünsche und Anforderungen äußern kann.

Der Bau der Anlage wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 stattfinden.

Hier das umzugestaltene Grundstück:

Betonlandschaften in Nürnberg

 

Auch 2018 ist Betonlandschaften wieder auf der GaLaBau Messe in Nürnberg vertreten.

Ihr findet uns in Halle 1 Stand 1-629.

Besucht uns, wenn ihr mehr über die Planung von Bike- und Skateparks zu erfahren, etwas von unseren Spannenden Projekten erfahren oder einfach nur ein lockeres Gespräch führen wollt.

Skater, Biker, Städte und Gemeinden, Landschaftsarchitektur-Kollegen und Kolleginnen, Ausführende Firmen sowie einfach interessierte sind an unserem Stand jederzeit willkommen.

Ihr haben euch schon immer gefragt:

-> Was macht einen guten Skatepark aus?
-> Wie läuft die Planung eines Skatepark überhaupt ab?
-> Wie bindet man die zukünftigen Nutzer am besten in den Planungsprozess ein?

Diese Fragen haben wir uns auch gestellt und seit Jahren fachlich wertvolle Antworten darauf gesammelt. Profitiert von unserem Fachwissen und besucht uns uns auf der GaLaBau Messe 2018 in Nürnberg.

 

Inklusion auf vier Rollen

Am 23. Februar 2018 wurde in Windhoek der erste inklusive Skatepark Namibias eröffnet.

Durch eine Zusammenarbeit von ‚The Global Experience Münster‘, ‚Global Experience Namibia‘, den UNESCO-Schulen ‚Schillergymnasium‘ und ‚Primussschule‘ aus Münster (Deutschland) und der Hilfsorganisation ‚skate-aid‘ entstand am National Institute for Special Education (NISE) dieses einzigartige Projekt. Die ehrenamtliche Planungsleistung erbrachte das Kölner Büro Betonlandschaften.

 

Der Skatepark in Namibias Hauptstadt Windhoek befindet sich in der Hans-Dietrich-Genscher-Straße in der Nähe des Stadtzentrums. In der weiteren Nachbarschaft […] 

Sportpark Gummersbach

Sportpark Gummersbach

Der Spiel- und Sportpark Gummersbach ist seit dem 14.07 eröffnet!

Die feierliche Eröffnung des Spiel- und Sportparkes fand trotz wechselndem Wetter mit vielen Besuchern und Sportlern statt.

Der Skateparkbau, welcher durch die Stadt und Entwicklungsgesellschaft Gummersbach zustande kam, wurde schnell von Skatern, BMXern und Scooterfahrern in Beschlag genommen, die auf der Fläche ihr Können und die neuen Möglichkeiten austesteten. Während der Eröffnung  konnten Besucher sich unter Aufsicht des Deutschen Alpen Vereins DAV im alten Stellwerk an der Kletterwand messen, oder im Graffitiworkshop die Mauern gestalten.

Auf dem Gelände vor dem alten Stellwerk, neben der neugeplaten Polizeistation wurde ein neuer Hotspot für Kinder und Jugendliche eröffnet. Der Spiel- und Sportpark bietet mit seiner einmaligen Kombination für jeden Nutzer etwas. Auf 3600 m² befinden sich Streetskatepark, Pool mit Betoncoping, Calisthenicanlage, Basketballfeld, Beachhandballfeld und einer Klertteranlage innerhalb des Stellwerkes. Der Park ist durch einen barrierefreien Zugang für alle zugänglich. Neben zwei Zugängen und einer komfortablen Anbindung an Bahnstation und den Campus Gummersbach, wurde der Park auch durch eigene Parkplätze aufgewertet.

Förderung durch das Land NRW

Der Spiel- und Sportpark wurde vom Land NRW gefördert und dient durch die Verknüpfung und Zusammenführung der vielen Sporträume als Beispiel und Vorlage für zukünftige multifunktinale Flächen. Eine Besonderheit des Sportparks ist die Streetskatepark Fäche, welche aus einer Kombination von großformatigen Platten im Flat und in Ortbeton hergestellten Skateelementen besteht. Auf dem Streetbereich befinden sich Elemente wie Ledge, Rail und Centerpieces. Gefahren wird dabei zwischen einer Bank mit Table und einer Transition mit Bowlbereich. Auf den Transition befindet sich Stahlcoping während der im Streetpark ebenerdig eingelassene Pool mit Poolcoping ausgestattet ist. Der Pool wurde zusammen mit  Dietsches O.M.S.A. Pools designed.

 

 

Die Eröffnung war ebenfalls ein voller Erfolg

Wheelpark: Bike- und Skatepark Wiehl

Wheelpark: Bike- und Skatepark Wiehl

Der Wheelpark, wie ihn die engagierten Jugendlichen nennen, liegt auf einer Fläche im Freizeitpark Wiel, keine 50 Meter vom Ufer der Wiehl entfernt.

Der 1.100 m² große, in den Hang gebaute Skatepark aus Ortbeton wurde von Yamato Living Ramps gebaut. Der Entwurf dazu wurde zusammen mit den Jugendlichen aus Wiehl in mehreren Workshops erarbeitet. Auf mehreren Ebenen bietet der Wheelpark viel Abwechslung und Spannung. Besonders sind dabei die über einen Wobble verbundenen Pools. Zusätzlich bietet ein ausgedehnter Street Bereich viel Nutzungsmöglichkeiten um Ledge, Curb und Rail zu fahren.

Weiterlesen

Skatepark Afghanistan in Karokh

Skatepark Afghanistan in Karokh

Der Skatepark Afghanistan ist 2010 fertiggestellt worden.

Das „8. Weltwunder“ sahen die Menschen in Afghanistan auf sich zukommen: Der erste Betonskatepark mit Sportanlage im afghanischen Karokh ist fertiggestellt worden.

In Zusammenarbeit mit Skate-Aid und mit Dr. Rupert Neudeck (Mitbegründer und Vorsitzenden des internationalen Friedenskorps Grünhelme e. V.) entstand an einer Schule in Karokh, Afghanistan, für 7.500 Schüler, ein Betonpark der im April 2010 fertiggestellt wurde.

Weiterlesen