Skatepark in Damaskus fertiggestellt!

Es ist soweit!

Der Skatepark den wir in Zusammenarbeit mit skate-aid und SOS Kinderdörfer Weltweit in Syrien geplant haben, hat seine offizielle Eröffnung gefeiert.

Die Skateparkbauer haben mehr als gute Arbeit geleistet wie man an den Bildern sehen kann. Schon jetzt wird der Park täglich von den Schulkindern gernutzt.

Unser Mitarbeiter David Welter hat auf dem Bau vor Ort auch fleißig mitgeholfen. Das Spielgerät neben dem Skatepark wurde leider nicht rechtzeitig geliefert, wird aber voraussichtlich in den nächsten Wochen aufgebaut.

Kinder- Jugend- und Freizeitpark Dortmund Hombruch

Kinder- Jugend- und Freizeitpark Dortmund Hombruch

Wir wurden für die Schaffung von attraktiven und zeitgemäßen Sport- und Freizeitangeboten der Jugendfreizeitstätte Hombruch beauftragt.

Das Konzept sieht auf der Multifunktionsfläche viele verschiedene Bereiche vor: Bowl, Snakerun, Slackline, Bolzplatz, Streetbereich, Pumptrack, Kinderlaufstrecke, Parkour, Calisthenicsanlage, Aussichtshügel, Grillbereich und Rasentribüne. Außerdem wird darauf Wert gelegt, alle Nutzergruppen in Form von verschiedenen Schwierigkeitsstufen zu berücksichtigen.

Die zu gestaltenden Freiflächen für die Skateranlagen sollen zudem für nationale und internationale Veranstaltungen nutzbar sein.

Baubeginn ist für 2021 vorgesehen und 2022 soll die Anlage fertiggestellt sein.

Multifunktionsfläche Kransand, Wiesbaden

Multifunktionsfläche Kransand, Wiesbaden

Ein neuer Freizeitort wir an der Rheinpromenade Kransand in Kastel entstehen!

Neben dem geplanten Skatepark wird es eine Parkour und Freerunning Fläche, Sitzstufen aus Stein, eine Liegewiese, eine Kletterwand, einen Spielplatz, eine Graffitiwand und viele weitere Angebote zum verweilen geben. Ziel des Projektes ist einen attraktiven, multifunktionalen Ort für unterschiedliche Nutzergruppen zu schaffen.

Der geplante Baubeginn ist für Frühjahr 2020 angesetzt.

Skatepark Damaskus

Skatepark Damaskus

Der Skatepark Damaskus ist fertiggestellt!

In Zusammenarbeit mit skate-aid und SOS Kinderdörfer Weltweit wurde auf einer bestehen Platzfläche neben einer Schule ein Skatepark gebaut.

Neben einer Miniramp und Streetelementen aus Ortbeton, wird in den nächsten Wochen auch ein Spielplatz mit Toiletten errichtet werden.  Zusätzlich wurde schon angefangen die Fläche neu zu bepflanzen. Gebaut wurde der Park von der gleichen Crew, die auch letztes Jahr, den von uns geplanten Skatepark Windhoek in Namibia gebaut hat (Arne, Peter, Gabu) und weiteren Skateparkbauern von skate-aid. Unser Mitarbeiter David Welter war auch persönlich  vor Ort, um dem Team auf der Baustelle unter die Arme zu greifen.

Der Skatepark wird schon jetzt täglich von vielen Schulkindern genutzt und ist fast nicht mehr wegzudenken. Die Kinder vom SOS Kinderdorf welches einige Kilometer entfernt liegt, werden in regelmäßigen Abständen zum Park gefahren um dort Skateunterricht zu bekommen.

Backyard Oldenburg

Backyard Oldenburg

Auf der Freifläche der Bike- und Skatehalle Backyard in Oldenburg wird im Jahr 2020 ein neuer Skate- und Bikepark im Freien errichtet werden.

Die vorhandene Grundfläche von ca. 4000 m² wird zu einer Poollandschaft und einem Streetbereich umgenutzt. Neben dem hauptsächlich für Skater geplanten Ortbetonpark soll zusätzlich noch ein Bikepark aus Holzrampen entstehen.

Spätestens wenn das Projekt Ende 2020 fertiggestellt ist, wird das Angebot für Skater und BMXer in Oldenburg seines Gleichen suchen.

Hier zunächst Bilder von der umzuplanenden Fläche:

          

          

Skateparkrenovierung Lohof/Unterschleißheim

Skateparkrenovierung Lohof/Unterschleißheim

Auf dem 3.500 m² großen bestehenden Vereinsgelände des SV Lohof, wird der etwas in die Jahre gekommene Skatepark komplett renoviert!

Neben einer Bowl und Streetlandschaft aus Ortbeton, wird es eine separate Jumpline mit Holzobstacles für die BMXer geben. Mit diesem Upgrade wird es definitiv ein vielseitigeres, anspruchsvolleres und qualitativ hochwertigeres Angebot für Skater und BMXer in Lohof/Unterschleißheim geben, das wenige Wünsche offen lässt.

Da die Planung schon abgeschlossen ist, kann mit dem Bau der Anlage noch im Herbst 2019 begonnen werden.

Pumptrack Rheinberg

Pumptrack Rheinberg

Der alten Sportplatz in Rheinberg wird im Rahmen einer Fördermaßnahme (LEADER) umgestaltet.

Neben eines ca. 500 m² großen Pumptrack aus Asphalt, wird dort auch ein Kletterfelsen errichtet werden.

Für eine optimale, auf die Nutzer zugeschnittene Planung, wird es einen Workshop im Frühjahr 2019 geben, bei dem die lokale Szene ihre Wünsche und Anforderungen äußern kann.

Der Bau der Anlage wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 stattfinden.

Hier das umzugestaltene Grundstück: